ferienspass im nf-haus


15.08.2018                                       wir basteln ein insektenhotel

Ferienspaß beim NF-Haus Pfinztalblick
Lautes Hämmern und fröhliches Kinderlachen erschallte durch den sonst so ruhigen Wald beim NF-Haus  Pfinztalblick am "Neuen Berg".

16 Kinder werkelten eifrig unter sachkundiger Anleitung der Erwachsenen. Es wurde gebohrt, geschraubt und gehämmert. Reinhard Wenz hatte alles wunderbar vorbereitet und so konnten die Kinder aus 11 Einzelteilen das Insektenhotel zusammenbauen. Die Füllung besteht fast ausschließlich aus Naturmaterial, z.B. Hartholz, Holzblöcke, Schilfrohr, Bambusstäbe ,Reisig usw. Beim vorgespanntem Drahtgitter zum Schutz vor Vögeln, wurde mancher Nagel krumm eingeschlagen, und auch ein Fach als Schmetterling-Überwinterungsquartier ist dabei. Es war für alle ein Riesenspaß.

Ein Insektenhotel oder Insektenhaus ist eine künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten, hauptsächlich auch für Wildbienen die vom Aussterben bedroht sind.

Thomas Heiduck war auch dabei und konnte es denn Kindern sehr gut erklären. Nach getaner Arbeit  wurde der Hunger gestillt und stolz präsentierten die Kinder dann ihr selbst gebasteltes Insektenhotel.


brasilianischer abend

02.06.2018

Brasilianischer Abend, angedacht als bunter Abend mit südamerikanischen Rhythmen, ein wenig Tanz und Essen von einem riesigen Grill.                                                                       Vorweg genommen - ein toller Erfolg.

Da wir die Akzeptanz nicht vorhersehen konnten, entschlossen wir uns, das Ganze als geschlossene Veranstaltung mit Kartenvorverkauf zu starten.

Was erst als schleppend begann, explodierte dann regelrecht, so das wir 2 Tage vor Verkaufschluß alle Karten (250 Stück) verkauft hatten.
Die Vorbereitungen waren auch eine Herausforderung; die mussten und wurden gemeistert von Menschen, die keinerlei professionelle Erfahrung mit dem Planen und Ausrichten eines solch großen Events hatten (jetzt schon ;-D).

Auch das Parkplatzproblem wurde sehr gut geregelt. Da bei unserem NF-Haus die Parkplätze durch unser neues großes Zelt belegt waren, wurde bei der Einladung gebeten von einer PKW-Anfahrt abzusehen und den Shuttle-Service (gesponsert von der Trauerhilfe Stier aus Berghausen) vom BF Söllingen zum Haus und zurück (gegen einen kleines Entgeld) zu benutzen. Dieses wurde tatsächlich von fast Allen angenommen.


Kein Regen und Abends mild - das Wetter spielte an diesem Tag mit.
Das Ganze begann um 15:00 mit Kaffee und Kuchen um dann später zur eigentlichen Veranstaltung überzugehen. Gegen 18:00 wurden dann Tische mit Salate und Beilagen aufgestellt, die Grills waren heiß und die verschiedenen Sorten an Fleisch begannen über dem Feuer zu brutzeln und duften.
Jetzt muss man sich das Ganze so vorstellen: jeder Gast nimmt sich Teller und Besteck und bedient sich an den aufgebauten Salat- und Beilagentischen. Aber nur nicht zu viel davon - es muss ja Platz und Hunger für das Fleisch bleiben. Dieses wird jetzt in Abständen - an langen Spießen gegrillt - vom Servicepersonal an den Tischen angeboten und nach Verlangen runtergeschnitten. Das Ganze zieht sich schon mal über mehr als 2 Stunden hin, da nicht nur eine Fleischsorte gereicht wird sondern bis zu sieben verschiedene Sorten (wo bekommt man bei einer Mahlzeit so eine Vielfalt). Den Abschluss bildet meist gegrillte Ananas und anderes süßes Grillgut.
Dazu spielte eine Band südamerikanische Rhythmen mit und ohne Gesang.
Zwischen den Essensgänge waren Pausen, wo uns zwei brasilianische junge Tänzerinnen Einiges zu Sambaklängen darboten, was sofort zu rhythmischem Klatschen und sogar zaghaft zum Mittanzen animierte.

;-) Anscheinend hatte es der Band sehr gut gefallen bei uns, da sie sehr viel Zugaben drauflegte, es war eben eine phantastische Stimmung, und sogar die zwei Sängerin tanzten zum teil barfuß auf der Tanzfläche (Parkplatz). Danach wurde die Stimmung dann von einem DJ bis zum Ende weitergetragen, eigentlich geplant gegen 23:30h, wirklich zu Ende 0:30h.
Und natürlich die Bar - bestückt mit südamerikanischen Getränken wie Caipirinha, Mojito oder Vinicola Salton Intenso. Auch dieses ein Highlight, was man aber zum Teil schon von unseren Sonnwendfeiern kannte.

Die Resonanz war so gut, daß wir über eine Wiederholung nachdenken sollten.

 

Aber das Ganze kann nicht klappen ohne den Zusammenhalt und die Mitarbeit aller Vereinsmitglieder, deshalb hier von mir ein schlichtes D A N K E.


ostereiersuche beim nf - haus

02.04.2018

Im Naturfreundehaus Pfinztalblick herrschte am Ostermontag fröhliches Treiben.
Hier hatte der Osterhase rund um's Haus im Gras seine Spuren hinterlassen und
die Kinder waren bei herrlichem Wetter eifrig beim Suchen.

Aber auch die Erwachsenen hatten ihre Freude und Unterhaltung.


geldbeutelwäsche zu aschermitwoch

14.02.2018

Am Aschermittwoch beim Wander- und Rentnertreff führte uns Hannelore - stilgerecht mit Zylinder und schwarzem Gehrock - die Geldbeutelwäsche vor.

Mit viel Geheul und Jammern wusch sie die Geldbeutel aus. Die traditionelle "Geldbeitelwäsch" soll Glück und Wohlstand ins Portemonnaie spülen. Hauptsächlich in der schwäbisch- alemannischen Fastnacht eine Veranstaltung, die jeweils am Aschermittwoch stattfindet.

Und es war auch noch "Valentinstag", so durfte jede Frau mit einer Rose nach Hause gehen.

Allen Helfer/innen für diese Tage herzlichen Dank.


faschingsausklang im nf - haus

13.02.2018

Beim unserem Faschingsausklang wurde wieder kräftig das Tanzbein geschwungen und geschunkelt nach der Musik von Werner Ringwald. Unser faschingsgeschmücktes NF-Haus war gut besucht, die Stimmung prima und viele Gäste sonnten sich bei diesem herrlichem Wetter draussen vor dem Haus.

Auch für die Lachmuskeln war gesorgt - mit Sketche und lustige Anekdoten vorgetragen von Lies Stribl und Gerda Becker.

Ein rundum gelungener Faschingsausklang.